Monday, March 01, 2010

Was mich ein wenig betrübt...

Es mag Momente geben, wo der Großteil der Menschen nicht anders kann, als sich selbst der Nächste zu sein.

Aber wenn nach Katastrophen wie jetzt in Chile plötzlich lichtscheues Gesindel die Situation ausnutzt und wild zu plündern beginnt, fehlt mir aber mal ganz gewaltig das Verständnis.

Ich sehe ja noch, wie ein Familienvater aus Verzweiflung in einen Supermarkt eindringt, um für seine Frau und seine Kinder Trinkwasser und ein paar Happen Nahrung zu besorgen. Aber wenn jetzt Pack sich Plasmafernseher, CD-Player und andere hochpreisige elektrische Geräte raubt - zu einem Zeitpunkt, da in den Gebieten, in denen geplündert wird, die Elektrizität fehlt - dann kriege ich so ein wenig den Hals.

Das steht für mich eigentlich auf einer Stufe mit den Umweltsäuen aus Norditalien. Und ich finde, daß man bei Leuten, die in Chile jetzt nur zum Zweck der Selbstbereicherung plündern, so etwas wie erschwerende Umstände geltend machen sollte.

2 comments:

Anonymous said...

"Plasmafernseher, CD-Player und andere hochpreisige elektrische Geräte" lassen sich IMMER und ÜBERALL gegen Lebensnotwendiges eintauschen oder zu Geld machen!
Es ist genau das gleiche, wenn Obdachlose sich tagtäglich in der Kleiderkammer frische Wäscheteile besorgen, die dann in Bares, andere Nützlichkeiten oder Suchtmittel umgetauscht werden können.
Das "Pack" (wie du es bezeichnest) handelt aus einer existentiellen Not, die unsereiner nie erfahren hat und darum bin ich über deine Wortwahl "ein wenig betrübt..."

Alipius said...

Klar. Und Lebensnotwendiges, welches man gegen geklaute Fernseher eintauschen kann, gibt's ja in Chile momentan offenbar in Hülle und Fülle. Deswegen geht ja auch niemand Plündern.

Die einzigen Leute, die es sich in dieser Situation leisten könnten, einen Plasmafernseher als Gegenleistung für Nahrung anzunehmen, sind irgendwelche übergieriegen Hamster, die sich vorher schon Haufen von Nahrung erplündert haben, die eigentlich ALLEN zuteil werden sollte.

Somit würden also zweimal Unrecht Recht ergeben? Ich denke nicht...

Und wie genau ist ein Obdachloser, der sich brav in die Reihe stellt, mit diesen Plünderern zu vergleichen?