Wednesday, March 24, 2010

Küng-Pong

Elsa rief gestern blogoezesenweit die Aktion "una canzone per Küng" aus. Regeln: Es gilt, ein Lied zu posten, welches Hans Küng würdig. Am schönsten wäre hier natürlich ein 70er-Song, aber auch andere Dekaden sind gültig.

Ich fand nun einen Hit, bei dem (zumindest für mich), der Titel schon alles sagt.

Hier ist Morrissey mit "We hate it when our friends become successful"


9 comments:

Arminius said...

Mein Lied für Küng Oder vielleicht besser für die Menschen, die Küngs Interviews lesen müssen?

Alipius said...

Naja, der Text ist ja nicht unpassend, aber muß es denn gleich dieser Rennicke sein?

Arminius said...

Ich kennen diesen Mann nicht, aber ich konnte mich an den Titel erinnern und den Rest machte die Suchfunktion von YouTube.

Alipius said...

Ach so...
Der Kerl ist mir einfach 'ne Spur zu braun, deshalb...

Arminius said...

So, das ist das Lied, das ich gemeint hatte. (Damit es nicht zu Mißverständnissen kommt!)

Alipius said...

Ah, ist also garnicht von Rennicke sondern von Robert Long! Okay!

Tobias Weber said...

Gerade schon aus den 70ern:

When I find myself in times of trouble
Mother mary comes to me
Speaking words of wisdom, let it be.
And in my hour of darkness
She is standing right in front of me
Speaking words of wisdom, let it be.
Let it be, let it be.
Whisper words of wisdom, let it be.

And when the broken hearted people
Living in the world agree,
There will be an answer, let it be.
For though they may be parted there is
Still a chance that they will see
There will be an answer, let it be.
Let it be, let it be. yeah
There will be an answer, let it be.

And when the night is cloudy,
There is still a light that shines on me,
Shine on until tomorrow, let it be.
I wake up to the sound of music
Mother mary comes to me
Speaking words of wisdom, let it be.
Let it be, let it be.
There will be an answer, let it be.
Let it be, let it be,
Whisper words of wisdom, let it be.

;-) Aber mit der Mutter Maria hat's der Professor ja auch nicht so ...

Elsa said...

Hihihi.... Super! Danke. Auch Arminius und Tobias!

Anonymous said...

Nehmt doch den "Anton aus Tirol"