Saturday, November 28, 2009

So...

Hab' grade die Erste Vesper des Ersten Adventssonntags gebetet. Ganz für mich alleine, vor dem Tabernakel in unserer Hauskapelle. Klar, im Petersdom hätte ich es etwas dicker haben können, mit dem Heiligen Vater und so. Aber erstens habe ich in diesem Jahr nirgendwo ein Ticket ergattern können. Das alleine ist noch kein Argument, da mich die Petersdom-Türsteher eh immer so reinlassen, wenn ich im vollen Augustiner-Chorherren-Wichs und mit Dackelblick antanze. Zweitens war mir aber auch heute nicht so nach Menschenmassen.

Was bedeutet der Advent in diesem Jahr für mich (und um drei Ecken herum auch für die treue am römsten-Leserschaft)?

Nun, nach meinem Last-Second-Getobe vom vorigen Eintrag will ich nun ernsthaft versuchen, mich nicht nur innerlich würdig und mit Freude, mit geistiger Demut und mit geistlichem Feuer auf die Menschwerdung meines Heilandes vorzubereiten, sondern diese innerliche Disposition auch ein wenig auf meinem Blog durchscheinen zu lassen. Also: Gebt mir nur ja keinen Anlaß zum Toben! ;-)

Echt jetzt: Ich habe mir z.B. als Advents-Extra vorgenommen, mit ganz besonderer Sorgfalt auf das Unterlassen von Sünden zu achten und darüberhinaus einen täglichen Zusatz-Rosenkranz für die Einheit der Katholiken (im Sinen des vorigen Eintrags) zu beten. Wer da einsteigen will, der sei herzlich willkommen!

Blog-mäßig ist mir noch nichts Besonderes eingefallen. Ehrwürden Robusta wollte ich eigentlich auf Urlaub schicken, aber das fand sie gar nicht witzig. "Was?" hieß es gleich. "Jetzt? Zur Adventszeit? Nix! Ich muß auf meinem Posten bleiben!" Okay, einverstanden.

Einen Blog-Adventskalender könnte ich mir schon vorstellen. Ich glaube, ich habe auch schon eine Idee. Wenn ich genug Material finde, dann mach' ich das (** geheim-tu **).

Euch allen aber wünsche ich auf jeden Fall und von Herzen und in mitbrüderlicher Zuneigung einen ganz, ganz hervorragenden, würdigen, ruhigen Ersten Adventssonntag!

6 comments:

Marcus, der mit dem C said...

et cum spiritu tuo!

Raphaela said...

In Ermangelung einer Hauskapelle habe ich die Vesper beim Licht der ersten Adventkranz-Kerze gebetet. Weil zum Petersdom ist die Anreise leider zu weit. ;)

Aber das mit dem Rosenkranz -- da mache ich mit, das ist eine hervorragende Idee, und außerdem kommt der Rosenkranz bei mir eh leider zu oft zu kurz. Eine gute Gelegenheit, das einmal in Ordung zu bringen! Also gleich aus mehreren Gründen danke für die Anregung.

Florian said...

Dir auch eine ruhige und stressfreie Adventszeit!

*sich auf den Adventskalender freut*

Conservare said...

Seufz...

ja dir auch einen segensreichen und stillen ersten Adventssonntag!

Ich schließe mich dann mal mit dem Rk an...


Gottes Segen und liebe Grüße

Sarah said...

Eine besinnliche Adventszeit, habe mir auch vorgenommen mich zu bessern :-), finde diesen Jahreswechsel gut für so einen Vorsatz.

Schaffe im Moment keinen weiteren Rosenkranz, aber vielleicht ein Gesätz.

Gott Segne dich!

Conservare said...

was könnte das denn für ein Adventskalender sein? *neugierig guck*