Wednesday, November 18, 2009

Laaaaaaaaangweilig!

Ich habe heute erfahren, daß sich in dem Mini-Park bei mir um die Ecke offenbar nachts die Satanisten treffen. Nicht täglich, aber regelmäßig. Jetzt gibt es natürlich Satanisten und Satanisten.

Kindern, die sich nachts auf Friedhöfen treffen, schwarze Katzen über ihre linke Schulter werfen, Slipknot hören und mit gaaaaanz tiefen Stimmen sprechen, gehört einfach mal kurz der Hintern versohlt.

Satanisten, die wegen der Vergöttlichung des Menschen im Gewerbe sind und solche, die tatsächlich irgendwelche "Gottheiten" anbeten, sind sicherlich etwas ernster zu nehmen wegen der langfristigen Schäden, die vor allem bei Ihnen selbst auftreten werden, die sie aber auch bei den Anderen anrichten.

Wie öde ist es doch, den Menschen vergöttlichen zu wollen, wie langweilig, wie stumpf und wie schon 1000-mal dagewesen. Wenn Ihr die Existenz Gottes verneint, dann müßt Ihr Euch nicht vergöttlichen, denn dann seid Ihr ja schon Gott. Und dann muß ich Euch auch nicht viel mehr erzählen, denn Ihr habt sicherlich schon längst den schalen Geschmack auf der Zunge, der bleibt, wenn man sich alles erlauben kann und alles erlaubt und dennoch kein Glück, keinen Weg, kein Licht und kein Ziel erkennt.

Wenn Ihr die Existenz Gottes allerdings anerkennt und Euch denkt, daß es doch viel befriedigender ist, sich dem zu Füßen zu werfen, den man nicht umsonst auch den "Fürst der Welt" (Jn. 12.31; 14.30; 16.11) nennt, dann denkt nochmal. Seid Ihr wirklich so anspruchslos, so klein und so öde, daß Ihr Euch mit dem Zweitbesten zufrieden gebt? Ja, toll, Ihr habt Eure Seele verkauft und nun gehört die Welt Euch, wie es scheint. Der Fürst der Welt schmeißt Euch die Früchte in den Schoß. Ich will's, ich nehm's, ich hab's. GÄHN! Ist diese Routine für Euch wirklich befriedigend? Kein Warten, kein Hoffen, keine Geduld, keine Demut, kein Blick auf den Anderen, keine Liebe, kein Bitten, nicht einmal dankend emporgereckte Hände. Nichts. Nur übervolle Leere.

Und die ganze Zeit blickt der Herr der Zeit auf Euch hinab und wartet, daß Ihr die rettende Hand ergreift. Doch Ihr zögert, weil das Sklavendasein so herrlich einfach ist.

2 comments:

Nonnatus said...

p.c. muss es natürlich heissen: Satanistinnen und Satanisten!

Alipius said...

** gacker **