Friday, April 23, 2010

Strafverfahren gegen TITANIC abgelehnt

Begründung laut einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft:
    «Der öffentliche Frieden wird durch die Zeichnung nicht gestört, da dieser durch den Missbrauchsskandal bereits gestört worden ist»
Ja, durch den Mißbrauchsskandal, der es dann endlich mal Wert war, angeprangert zu werden... (oder auch: Wie wir alle wissen, findet Mißbrauch ja nur aktuell und nur in der Kirche statt...).

4 comments:

Le Penseur said...

Da sollte man jetzt eigentlich, da der öffentliche Friede ja bereits gestört ist, schnell mal Mohammed als Kinderschänder thematisieren, die überbordende Ausländerkriminalität (v.a. aus Kreisen der Anhänger der Religion des Friedens) ansprechen, und über die brandheißen Netzwerke der Berufsschwuchteln plaudern.

Die Gelegenheit kommt nicht so schnell wieder, das ungestraft tun zu können ...

Conservare said...

Die Begründung ist ein einziger Hohn, aber das müssen wir wohl aushalten, wie wir noch vieles mehr aushalten müssen, wenn wir auf dem Weg bleiben.

Laurentius Rhenanius said...

Habe ich vorhin in meinem Provinzblatt auch gelesen...
Ich muß es mir immer wieder sagen:
Es gibt keine Verschwörung! Das ist alles nur allgemeine Krichenfeindlichkeit in der BRD!

Conservare said...

Nein, Zuuuufaaaalll ist das... alles nur Zuuufaaalll.... und natürlich wahre und herzensgute Gerechtigkeit...

:-D