Friday, April 30, 2010

"Nochmal schnell Nachtreten"...

oder "Die Spitze des Eisbergs" im Fall Mixa?

Eines von Beiden wird's wohl sein und die Zukunft wird zeigen, welches.

Allerdings stützt sich dieser SZ-Artikel für meinen Geschmack mal wieder viel zu viel auf "Insider", die "glauben...", auf "offenbar...", auf "Nach Sz-Informationen..." und auf Dinge, von denen "die Rede" war.

Aber ich versteh's ja auch: Lieber als Erster einen vermeintlichen Skandal hochkochen und nacher so tun, als sei nichts gewesen (wenn es sich nicht bewahrheitet), als als Nachzügler einfach nur die Fakten auf den Tisch legen zu können.

2 comments:

Arminius said...

Was auch immer in dem Beitrag der Süddeutschen steht, ich habe keinen Bock, mir die Verdauungsendprodukte der Süddeutschen durchzulesen.

awrah said...

So langsam nerven mich diese "etablierten" Medien wie SZ, Tagesschau(.de) und Die Zeit auch. Innerhalb kürzester Zeit haben diese mein Vertrauen und meine Achtung verloren. Zensur pur in deren Blogs/ Leserforen und polemisch-reisserische Berichterstattung wie man es eher vom Boulevard gewohnt wäre. Traurig, traurig in Deutschland mittlerweile :((