Wednesday, April 28, 2010

In Würde altern...

Die Schmitzens waren für die gesamte Dauer ihrer Existenz (1984 - 1987) eine meiner unantastbaren Lieblingsbands.

Und "Headmaster Ritual" ist, seit ich den Song zum erten Mal auf "Meat is Murder" hörte, nicht nur eines meiner "Einsame Insel"-Lieblingslieder, sondern auch einer der Songs, die für mich The Smiths definieren.

Jetzt fand ich eine ganz passable Live-Version des Liedes aus dem Jahre 1985. Die könnt Ihr Euch jetzt erstmal reinziehen. Achtet auf Morrisey - ganz unverstandener, gequälter, 26-jähriger Soft-Rebel, der sich an die finsteren Zeiten an einer staatlichen Erziehungsanstalt erinnert:
    "Belligerent ghouls run Manchester schools
    Spineless swines, cemented minds
    Sir leads the troops, jealous of youth
    Same old suit since 1962
    He does the military two-step
    Down the nape of my neck

    I wanna go home, I don't wanna stay
    Give up education ss a bad mistake"




Und dann lösten The Smiths sich auf und Morrisey machte alleine weiter und weiter und weiter. Mittlerweile ist er 51 Jahre alt und aus dem verletzlichen Bub im Flatterhemd ist ein suave-knurriger Entertainer geworden, der immer noch grob textet, wie man im Video zu "Irish Blood, English Heart" hören kann:
    "Irish blood, English heart, this I'm made of
    There is no-one on earth I'm afraid of
    And I will die with both my hands untied

    I've been dreaming of a time when
    The English are sick to death of Labour
    And Tories, and spit upon the name of Oliver Cromwell
    And denounce this royal line that still salute him
    And will salute him forever"



Man mag vom den Kerl ja halten, was man will, aber ich finde, daß er im "Alter" (ziemlich relativ... 51 bedeutet für Pop- und Rock-Musiker ja heute eigentlich auch nichts mehr - siehe Stones) nicht unbedingt schlechter wird. Mann, wenn Johnny Marr und der sich nochmal zusammentäten, stünde einer Welteroberung nichts mehr im Wege.

1 comment:

office said...

Stimme dir zu, das neuere Video klingt besser...wenn gleich auch seine Stimme etwas nachbearbeitet klingt, meinst du nicht?

LG,
Christian

Fürbitten im Internet