Sunday, April 25, 2010

Schlimmer als jede TITANIC-Karikatur

Bei der TITANIC weiß ich, welche Erwartungen seiner Leser das Blatt zu erfüllen hat und an welche Instinkte es appelliert. Daher bin ich häufig bis meistens bis immer auf das Schlimmste vorbereitet.

Aber dann gibt's halt auch sowas:

Biochemikerin Renée Schröder heute in einem PRESSE-Interview über die Bibel (genauer: über die Kunst, die Bibel selektiv zu lesen) und den Heiligen Vater (genauer: Über das Maß an bösem Willen, welches nötig ist, um ihn so zu verstehen, wie er hier geschildert wird):
    Ich glaube nicht, daß die Bibel die richtige Lektüre für Kinder ist: Die Arche Noah ist die Beschreibung eines Genozids! Das ist ja unglaubich grausam. Die Geschichte geht im übrigen interessant weiter: Als Noah endlich gelandet ist, baut er Wein an. Er betrinkt sich und liegt dann entblößt im Zelt. In diesem Zustand findet ihn einer seiner drei Söhne - und erzählt es den anderen, die ihn dann zudecken. Und jetzt kommt das Wichtige: Als Noah aufwacht und erfährt, was diesr Sohn ihm "angetan" hat, wird er zum Sklaven erklärt - und nicht nur er, sondern auch alle seine Nachkommen. Das ist genau das, was der Papst jetzt mit den Mißbrauchsopfern macht: Betrunken und entblößt hat sich Noah. Aber der, der ihn dabei gesehen hat und es weiterezählt, wird bestraft. Das ist immer noch so! Täter-Opfer-Umkehrung. Da kann man doch icht sagen, das sei ein tolles Buch, aus dem man einen Verhaltenskodex ableiten sollte."
Mir fehlt, ehrlich gesagt, die Lust und die Kraft, das entsprechend zu kommentieren. Aber Ihr seid herzlich eingeladen, es für mich zu tun.

8 comments:

maternus said...

Naja, das ist ein Denken, das sich zum Richter über das Göttliche aufschwingen will. Da kommt dann diese nervtötende Stuhlkreis-Sozialpädagogik zum Tragen, der wir übrigens auch die unsägliche "Bibel in gerechter Sprache" verdanken.

Trotzdem: einen schönen Sonntag wünsche ich!

Alipius said...

Hehe... "Stuhlkreis-Sozialpädagogik"...

Schönen Sonntag zurück!

Maria Magdalena said...

Ich werde diese "Dame" mit in meine Novene einschließen!

Grüßle vom
Mariechen

kalliopevorleserin said...

Ich fordere sofortiges Verbot der Homerlektüre!
Ilias: kriegsverherrlichend; die größten Lügner siegen; eine antike Stadt wird in Trümmer gelegt; eine Leiche wird geschändet; überhaupt ist das alles total chauvinistisch (Briseis, Helena...).
Odyssee: Der Held ist ein notorischer Lügner, später Massenmörder; zwischendurch werden noch mehrere Frauen betrogen und mehrere bedrohte Arten ausgerottet sowie ein eh schon Einäugiger vollends geblendet.

Auch fordere ich die Schließung aller Kirchen, wegen exponierter Darstellung von Foltertod, sowie das sofortige Verbot, Bach und Mozart zu hören, Paul Gerhard zu lesen bzw. zu singen u.a.m. - die beziehen sich ja ständig auf die Bibel, die, wie von Frau Schröder nachgewiesen, pfui baba ist.

Alipius said...

@ Claudia: Sehr schön! ;-)

Anonymous said...

Naja, wenn man Sex and Crime undsoweiter haben will, dann ist man ja mit einigen Büchern des Alten Bundes bestens bedient. Man denke nur an das durch seine Deutlichkeit geradezu jugendgefährdende Buch Deuteronomium ...

Aber im Ernst: Die Dame wollte offenbar auch ihre sprichwörtlichen 15 Minuten haben - auch wenn's im Ergebnis nur zwei geworden sind, weil man den Rest ihrer Auslassungen nach diesem Zitat schon garnicht mehr lesen will.

Conservare said...

Der Inhalt des Interviews hat es einfach nicht verdient kommentiert zu werden.

Benedetta said...

Kommentar? Gern! Aber sorry- habe heute weder Lust noch Nächstenliebe, um in meiner Wortwahl, äh, irgendwie undsoweiter, also hier der Spoiler für Leute mit dünnen Nerven...
>
>
>
Die Alte hat einfach nur ein RAD AB!!!!Aber megamäßig !!!Die hat Hirnflatulenzen, daß der Putz von den Wänden fällt, ohne Witz !!