Tuesday, January 26, 2010

Suuuuuuuuper!

Um den Jahreswechsel herum wurde ich bereits von einer Erkältung heimgesucht, die sich aber mit strengem Warmhalten, Obstessen, Wassertrinken und viel Schlaf einigermaßen im Zaum halten ließ. Dann kam ich zurück nach Rom und irgendwie wollte die Erkältung gleich wieder raus. Also habe ich es wieder etwas ruhig angehen lassen und es wurde auch gleich besser.

Jetzt wird aber bei uns im Haus seit einer Woche genießt, gehustet, geröchelt, geschnupft und grundsätzlich krepiert, daß sich die Balken biegen. Und - klar - da ja jetzt Examenszeit ist mußte der Herr Alipius auch unbedingt gleich zugreifen und nun ist die Grippe aber so richtig da. Hab zum Glück noch jede Menge Medizin und jetzt endlich auch ein kleines elektrisches Heizöfchen auf dem Zimmer (in der Nacht ist es zwischen den dicken Mauern dieser alten, nur von 16:00 bis 20:00 Uhr beheizten Räume, schweinisch kalt). Aber mit eifrig Lernen für die Examen ist erstmal Essig. Mein Kopf fühlt sich an, als stecke er in einer Schüssel Vanille-Pudding, ich verschnupfe eine Klinikpackung Tempo pro Minute und MIR SCHMECKEN NOCH NICHT MAL ZIGARETTEN! Das ist eigentlich das totale Apocalypse Now Signal. Naja, ich lese natürlich trotzdem wild in meinen Kursnotizen herum und beantworte die uns von den Profs vorab zugestecken Fragen. Aber ich habe momentan nicht das Gefühl, als bliebe da irgendetwas hängen. Bäh, egal, gehe ich halt nur dreiviertel-vorbereitet in die Prüfungen. Sollte immer noch reichen.

Als wir noch im Scots College wohnten, hatte Elias mal über zweieinhalb Monate hinweg immer und immer wieder eine Erkältung. Jetzt foppt er schon herum, ob ich ihm seinen Rekord streitig machen will und so. Nee, danke!

15 comments:

Raphaela said...

:S

Tja, diese blöden Viren tauchen immer gerade dann auf, wenn man sie garantiert am wenigsten brauchen kann.

Zusätzlich zu Medizin und Heizofen viel heiße Zitrone mit Honig, wäre mein Tip. Am besten auch ein wenig frischen geriebenen Ingwer hineinkippen und ein paar Minuten ziehen lassen. Schmeckt garantiert besser als Kippen, und unterstützt die Abwehrkräfte.

gez. Raphaela consolans

kalliopevorleserin said...

Gute Besserung! (Zigaretten sind übrigens, ich weiß nicht, ob man das in Deinem Metier lernt, nicht so richtig toll für die Atemwege.)
Aber ganz ohne Spott - das ist ja richtig oll. Angeblich sind in solchen Fällen ja Maurus von Subiaco und Quintinius zuständig, aber Ruhe, heißes Bad und Tee ist auch ganz hilfreich.

Braut des Lammes said...

O je – gute Besserung!

Alipius said...

Herzlichen Dank, die Damen!

Tobias Weber said...

Mein werter Herr Alipius,

wielange bist Du denn schon in Rom, dass Du DAS römische Hausmittel gegen Erkältungen nicht kennst???
Geh in die Bar Deines Vertrauens, kipp Dir fünf oder sechs "China Martini caldo" hinter die Binde - und wenn das Schädelweh wieder weg ist, fühlst Du Dich pumperlgsund, wie man bei uns sagt.
Ich selber hab es zu meinen römischen Zeiten gottlob nie gebraucht, aber es soll helfen. ;-)

Gute Besserung - so oder so!

Alipius said...

Lieber Tobias!

Klar kenne ich den China Martini Caldo, und ich zöge ihn mir auch rein, wenn es draußen nicht seit gestern mittag derbst regnete und dazu auch noch eher arktische Temperaturen herrschten. Aber keine Panik: Die Mexikanischen Schwestern füllen mich mit allem ab, was gut gegen Grippe ist!

Danke für die Genesungswünsche!

maternus said...

Erkältet in Rom? Kenn ich, im Januar, wenn die tapferen 3-Rippen-Heizkörper endgültig den Kampf gegen die Kälte in viereinhalb Meter hohen Räumen aufgeben und nach drei Wochen Kalt-Monsun sämtliche Kleidung klamm ist... da habe ich damals auch die Grippe meines Lebens gehabt. Immerhin ohne Prüfungen, so konnte ich Krankheit & Miesewetter gleichzeitig auskurieren.

Gute Besserung!

Theresia Benedicta said...

Tja, Alipius, dann wohl der Gruß von einem Krankenbett zum anderen... ;-)

Gute Besserung!!!

curioustraveller said...

Ich fühle mit - bin auch mit Nebenhöhlenentzündung krank geschrieben. Gute Besserung und Gottes Segen!

Alipius said...

Schönen Dank Euch allen! Und an alle, die es im Moment auch erwischt hat: Gute Besserung zurück!

Stanislaus said...

Bin auch ziemlich verschnupft im Moment. Dann herzliche Grüße in den Süden und gute Besserung!

Mark M said...

Ich hoffe, Sie fühlen sich bald besser. Auch bin ich krank... :(

(Ich finde es sehr interessant, dass Sie Pontificio Collegio Scozzese erwähnen ... Raphaela kann Ihnen sagen, dass ich in Edinburgh bin ... :D )

Conservare said...

Gute Besserung, Alipius... das wird schon wieder *tätschel*...

Pro Spe Salutis said...

Gute Besserung! Am 3. Februar gibts wieder den Blasiussegen ... ;-)

Condottiere said...

Auch von mir: Gute Besserung! :-)

Als leidgeprüfter Erkältungsanfälliger, weiss man wie lästig diese Sachen sein können.