Thursday, June 17, 2010

Na gut...

Ich gehe natürlich nicht davon aus, daß all jene, an die ich mich in meinem Blog manchmal richte, die Beiträge auch lesen.

Daher paßt es natürlich wie der Dolch in den Rücken, wenn der frühere Redaktionsleiter von Radio Vatikan, Pater Eberhard von Gemmingen, im ZDF-"Morgenmagazin" sagt (die WELT berichtet):
    "Bischof Mixa müsste zur Wirklichkeit zurückfinden. Er ist auch ein kranker Mann, und deswegen ist es eigentlich blöde, wenn man so viel Lärm um ihn macht."

    ...

    "Er hat einen Wirklichkeitsverlust, und darüber muss er hinweg. Es ist schwer für ihn. Er bräuchte jetzt vor allem Freunde, die ihn an der Hand nehmen und sagen, so geht es nicht."
Zwei Möglichkeiten: Entweder, das alles ist nur dahergeschwafelt und entbehrt jeglicher Grundlage. Dann hat Pater von Gemmingen Schuld auf sich geladen, indem er den Bischof verunglimpfte. Oder es stimmt alles so, wie der Pater es sagt. Dann hat er Schuld auf sich geladen, indem er diese Dinge hinausposaunt anstatt dafür zu sorgen, daß der Bischof schnellstmöglich die Hilfe bekommt, die er nach des Paters Meinung ganz offensichtich benötigt.

Nur weiter so, Leute! Die Rechnung wird länger und länger...

9 comments:

Johannes said...

SJ? Wofür steht SJ? Es ist lange her, daß ich von Pater Gemmingen SJ mal wasVernünftiges gehört habe.

Roger said...

Unter folgendem Link kann man Pater Gemmingen im O-Ton hören und sehen:
http://www.gloria.tv/?media=83083

Was meine Wenigkeit dabei Empfindet habe ich bei Gloria.tv wie folgt gepostet:


Steckte ich nicht schon so tief drin und würde ich Pater Gemmingen glauben. Dann würde ich wohl jetzt vom Glauben abfallen müssen.

Den ich bin (oder versuche es wenigstens zu sein) fromm und lebe in einer Welt die es nicht ist. Ich gebe die Gebote Gottes und die Lehre der Kirche weiter an meine Kinder, zuweilen passiert es mir aber, dass ich sündige.

Also einerseits lebe ich in der Frommheit andererseits lebe ich aber indieser dekadenten Welt. Auch sage ich das eine (Gebote, Lehre der RKK) und doch handle ich doch immer wieder nicht danach.

Also bin ich nach Pater Gemmingens Auffassung ein kranker Mann. Um dies zu kurieren müsste ich die eine Welt aufgeben. Da ich die Welt nicht bekehren kann, müsste ich also die Frömigkeit und die Weitergabe der Lehre der Kirche aufgeben. Nur dann würde ich nur noch in einer Welt leben, nämlich in der dekadenten Welt...

der andere Johannes said...

Ja. Echt schade. Die gehen miteinander um, wie es jeder Kaplan seinen Messdienern sofort untersagen müsste. Was sind das nur für Priester in den Chefetagen?

Yon said...

Da möcht ich echt nur noch weinen.

simon said...

Ohne Worte, da siw mir fehlen.

Tarzisius said...

Ich will aus diesem Bistum RAUS!

Und eine VISITATION. Sonst haben wir die nächsten Jahrzehnte kontinuierlich spaltungsfördernde Verschwörungstheorien beidseitig des Grabens.

Arminius said...

Jetzt wartet erst mal ab, wer der Nachfolger von Bischof Mixa wird, bevor ihr verzweifelt.

Stegi said...

von Gemmingen ist Jesuit- die waren nicht umsonst schon mal verboten.

Habt doch Verständnis für diesen Mann:
Von seiner Stelle b. Radio Vatikan (zwangs-)abberufen und dazu noch ins triste Deutschland auf einen Depperlposten versetzt- da muss man ja durchdrehen vor Frust.

Maria Magdalena said...

Herzallerliebst auch das hier:
http://www.katholisch.de/Nachricht.aspx?NId=4371