Monday, June 07, 2010

Guten Abend!

Hallo, Ihr Lieben!

Ich komme grade von einer Privatführung durch den Palazzo und die Galleria Colonna zurück. Ein befreundeter australischer Priester aus dem engeren Kreis meiner Rom-Bekanntschaften hat das Ganze über den Principe selbst organisiert und mir noch rechtzeitig eine "Hey, da mußt Du einfach dabei sein!"-Email geschickt.

Mann! Der Palazzo ist vielleicht eine Perle, so mitten in Rom!

Das Gebäude wurde unter Papst Martin V. errichtet und bis ins 18. Jahrhundert mehrfach umgebaut. Es gibt entsprechend viel barocke Friemelei, wunderbare Deckenfresken mit zappeligen Putti und niedlichen Vögelchen, blumige Damasttapeten, tonnenschwere Seidenvorhänge, marmorne Böden, Mobiliar mit verwegensten Intarsienarbeiten, eine beeindruckende Gemäldesammlung etc. Also genau das richtige für den Herrn Alipius. Stellenweise sieht der Bau im Inneren noch richtig bewohnt aus, selbst in den "Schauräumen". Die Familie bewohnt tatsächlich auch noch Teile des Palastes.

Im gigantischen Festsaal erinnert alles an den Sieg der christlichen Flotte bei Lepanto, deren Kommandant Marcantonio Colonna war.

Nach der Führung sind wir noch mit ein paar Mann beim Abruzzi eingeflogen, und jetzt sitze ich hier in der angenehm lauen römischen Abendluft und tippe Euch noch schnell diesen kurzen Bericht und einen Gute-Nacht-Gruß ins Blog. Schlaft gut und bis morgen!

5 comments:

tradi.nl said...

Buongiorno Alipius!

Schoen getraeumt vom Palazzo?
Das waer doch mal eine angemessene Residenz fuer Dich, oder? ;-)
Studier mal fleissig, die Kerze brennt noch.

tradi.nl said...

Noch'n Nachschlag: wie waer's mit 'nem neuen Label "Meine Lieblingsspeisen und -getraenke c.q. Lieblingsrezepte? Oder kuerzer "Essen und Trinken". ;-)

Muss darueber schmunzeln, meine es aber serio.

dilettantus in interrete said...

War nicht Juan d´Austria Kommandant in Lepanto?

Stegi said...

Der Palazzo ist jeden Samstag vormittag geöffnet. Bin deswegen extra mal nach Rom gereist.

Alipius said...

@ tradi.nl: Ja, das ist ein schnieker Bau und man müßte mich nur kurze Zeit zwingen, dort einzuziehen. Ich wäre ziemich schnell überredet.
Für neue Label's auf am römsten ist's ein bißchen spät. Ich lasse mir für das Nachfolgeblog mal was einfallen.

@ Thomas: Auch. Es gab in Lepanto acht oder neun christliche Kommandanten.