Wednesday, June 09, 2010

Davon...

[Update: Dieses Photo sollte eigentlich nur dazu dienen, diejenigen bloßzustellen, die im Zuge der Mißbrauchsskandale mal wieder ihre eigenen Interessen pushen wollen und über den Zölibat hin zur Frauenordination argumentieren. Also, vielleicht könnt Ihr die Kommentare daran ausrichten und weniger zu ad hominem-Attacken greifen. Erstens ist das in meinem Sinn, denn weder sexuelle Orientierung noch äußere Erscheinung der Damen unterliegen meinem Einfluß und schon gar nicht meinem Urteil. Zweitens tragt Ihr damit auch zur Debatten-Hygiene in der Combox bei. Merci!]


... habe ich gestern zum Glück nichts mitbekommen.

17 comments:

Elsa said...

S
P
O
I
L
E
R


ARRRRGHTTT....
LASST UNS ENDLICH IN RUHE! AKZEPTIERT ENDLICH DEN WILLEN JESU CHRISTI UND WENN IHR DAS NICHT KÖNNT, DANN WERDET DOCH EINFACH PROTESTANTISCH! SCHNALLEN, UNSPIRITUALISIERTE! UNERLEUCHTETE!

Alipius said...

LOL!
Elsa im Caps-Lock-Modus!

bee said...

In diesem Fall ist lila, so hoffe ich, ist lila wirklich der letzte Versuch.

spero said...

Was macht denn die gutaussehende Schwarzhaarige bei den Tabernakelschwalben? Die ist doch bestimmt gemietet!? Oder wie?
(Sonst passt meine Schublade ja nicht mehr ;-) )

Arminius said...

L(e)ila ist einfach geiler.

Aber im Ernst. Warum habe ich davon noch nichts in der Süddeutschen gelesen?

Claudia said...

Ich verstehe Spero so:

1. Frauen, die dick sind oder im beginnenden Alter sich nicht die Haare färben, sind dumm und unfromm.
2. Schöne Frauen sind demzufolge klüger und frömmer als unschöne.
3. Meinungen äußern, die von dem allgemein Akzeptierten abweichen, ist böse.

Auch wenn ich nicht in dieser Gruppe war, bin ich, laut Spero, dumm, unfromm und böse.

Katholische Stammtische gibts halt auch...

simon said...

Wie widerlich ist d a s denn! Aber, wenn ich das richtig sehe sind es "nur" 5 dieser, man verzeihe mir, Kampflesben, die mal wieder abstruse Forderungen stellen. Man kann es ja schon gar nicht mehr hören. *augenverdreh* Elsa hat recht. Sollen sie doch protestantisch werden. Dann haben die 5 Aktivistinnen mehr und wir 5 Probleme weniger...

Christian said...

Wünscht sich da noch jemand einen Harlekin, der aus der Seitengasse tritt und mit Cremetorten um sich wirft???

Braut des Lammes said...

Mit Ignoranz strafen ist glaub ich angemessener. Warum soll man sich das antun?

Claudia said...

Simon, gewiß kannst Du erklären, was Dich bewog, von der Überzeugung jener Frauen auf ihre sexuelle Ausrichtung zu schließen.

Charlotte said...

"Kampflesben"? Was ist das hier? Stammtischparolenextremdresching?
Auch Bezeichnungen wie "widerlich" und das widerholte abfällige "sollen die" macht mir wieder mal klar, warum ich, als "Lesbe" ohne Kampf, sogar eine von den "Schicken", der man "es" gar nicht ansieht, eine, die wahrscheinlich nur noch nicht "den richtigen Kerl" kennen gelernt hat; kurz, warum ich als Mensch, der neben seinem Alltagsgeschäft versucht, seinem Nächstem auch nur halbwegs irgendwie gerecht zu werden, zutiefst zurückschrecke vor so viel unreflektierter, pauschalisierter, überkonfessioneller und überparteilicher Verachtung für andere Menschen. Autsch.

Anonymous said...

Irgendwie erinnert mich der Slogan an einen Klassiker des Genres, nämlich:

"Weg mit den Alpen!
Freier Blick aufs Mittelmeer!"

Ungefähr so ernst sollte man das Anliegen nehmen. Und zur liturgischen Farbe von Begräbnissen, Bußandachten, Advent und Fastenzeit sag ich nix.

Zwetschgerich

simon said...

Ich entschuldige mich hiermit ganz formell bei allen, denen ich mit meiner Aussage zu nahe getreten bin. Das war nicht meine Absicht und ich wollte auch das Niveau der Combox nicht ins Niveau-lose ziehen. ein ernstgemeintes und inniges "Mea maxima culpa" an Claudia, an den Herrn Alipius und an jene, die ich ungewollt verletzt habe. Ich habe im Affekt geschrieben und das war nicht gut.
Ohne mich rechtfertigen zu wollen, denke ich jedoch, dass Aktivitäten wie diese unserer Kirche immensen Schaden zufügen, da man so mit Sicherheit nicht hilft, Gräben zuzuschütten und zu heilen, sondern immer neu alte Wunden aufreisst. Warum ist es nicht möglich, etwas einfach einmal bewenden zu lassen? Johannes Paul II. und auh Benedikt XVI. haben mehrmals darauf hingewiesen, dass die Weihen nur Männern gespendet werden können und sie keine Möglichkeit haben, das zu ändern. Es ist, meiens Erachtens, wirklich vertane Liebesmühe, immer wieder damit vorstellig zuwerden.
Nochmals: Ich entschuldige mich für meine Aussage. Ich wurde echt zurng, als ich das Bild gesehen habe. Und das war nicht gut.

spero said...

@Claudia:
Du hast was vergessen: humorlos gehoert definitiv dazu!

Alipius said...

@ Simon: Danke für diese ehrlichen Worte. Was Deine Meinung über solche Aktivitäten betrifft, sind wir eh einer Meinung ;-)

outis said...

Was nie erwähnt wird: die himmelschreiende Genderungerechtigkeit Gottes im Bezug auf seine Menschwerdung. Das wird nie erwähnt, er hätte sich ein Elter wählen müssen. So sind ja wohl eindeutig die Männer diskriminiert.

Claudia said...

Simon: Entschuldigung akzeptiert. Wir sind verschiedener Ansicht und werden das vermutlich bleiben, aber darüber soll kein Groll entstehen.

Spero: Humorlos ist selbstverständlich jeder, der Witze auf Kosten anderer blöd findet und bei schenkelklopfenden Stammtischparolen nicht mitgrölt.
Ich bin, da hast Du vollkommen Recht, in diesem Sinne bar jeden Humors. Aber vielleicht fällt mir trotzdem mal eine wirklich gemeine, verletzende Bemerkung über Deinesgleichen ein, dann darfst Du Deinen Sinn für Humor beweisen.