Sunday, May 09, 2010

Mein erstes W-LAN-Posting...

... wenn man das vom letzten Jahr aus Como nicht zählt, was ja eigentich kein richtiges Posting war sondern nur ein "Höhö, guckt mal! Ich poste wireless!"

Ja, klasse! Ich sitze am Flughafen in Wien, schlürfe White Cafe Moccha, darf naürlich nicht rauchen und trotzdem strigt mir der Dampf aus den Ohren.

Vorgeschichte: Ich bin nach Ostern gar nicht wieder zurück nach Rom geflogen, weil es nur zwei Wochen bis zum Kapitel waren. Da ich in diesem Semester in keinem Kurs Anwesenheitspflicht habe und die Kursnotizen eh bekomme, habe ich mir den Reisestreß gespart. Ich hatte zwar schon alle Flüge gebucht (Für Ostern Rom - Wien und wieder zurück und dann nochmal fürs Kapitel Rom - Wien und zurück). Das bedeutete für mich ganz naiv, daß ich einen Flug am 9. Mai hatte, der bezahlt war und den ich dann einfach nehme.

Als ich am Flughafen ankam, trabte ich erst einmal zum Quick-Check-In, wo eine beunruhigend lange Schlange wartete. Als ich an der Reihe war, brach mein Terminal genau vor meinen Augen zusammen ("Vorübergehend außer Betrieb. Bitte versuchen Sie es an einem anderen..." Jaja, Dose, spar's dir). Also stellte ich mich in die Nachbarschlange und wartete nochmals gute 20 Minuten. Als ich dann an der Reihe war, verklickterte mir der Computer, daß ich nicht auf den Flug gebucht bin, der mich um 17:30 aus Wien heraustragen sollte.

Einen kurzen Fluch später bettelte ich mich zum Gepäck Check-in durch und slammte meinen Reisepaß auf die Theke. "Der Computer will mich nicht, vielleicht können sie mir helfen...?"

"Klar..."

Stille, eine hochgezogene Augenbraue, ein Grinsen und dann: "Mein Computer will sie aber auch nicht! Haben sie vielleicht über Niki gebucht?"

"Nein, Austrian"

"Fragen sie trotzdem mal bei Niki!"

"Grmblfjxt!" Raus aus dem einen Terminal, rein in den anderen (während finstere Erinnerungen in mir hochkochten)...

Bei Niki dann das gleiche Spielchen: "Nö!"

Es waren mittlerweile noch fünf Minuten bis zum offiziellen Eincheck-Ende. Ich schmiß meinen Computer an, rief meie Bestätigungs-Email für den gebuchten Flug auf und biß mich am Business-Class Counter fest, weil nur dort keine kilometerlange Schlange wartete. Ich schilderete mein Leid und wies auf meinen Computermonitor, der die Online-Buchungsbestätiung zeigte.

Auftritt Austrian Airlines Logik: Wenn man bei einem Hin-/Rück-Ticket den Hinfug nicht in Anspruch nimmt, verfällt automatisch der Rückflug. Bei Niki z.B. gibt's das nicht, da wird jeder Flug einzeln gedacht und behandelt:

"Haben sie denn den Hinflug in Anspruch genommen?"

"Nö..."

"Dann gelten sie für den Computer als No-Show und der Rückflug ist gestrichen."

["'No-Show' my @$$!" lag es mir auf der Zunge, aber wer will schon einen schlechten Eindruck hinterlassen...]

"Ah, okay!? Obwohl ich für den Rückflug bezahlt habe?"

"M-hmm... Steht auch so in den Geschäftsbedingungen."

Tröstlich.

Ich schleppte mich dann rüber zu Niki, wo - wie man mir mit beruhigender Stimme versichterte - noch einen Flug nach Rom um 19:35 gibt. Also hin, gebucht, mich vom Niki-Mann hinterm Counter darüber aufklären lassen, daß Niki so eine blöde Klausel nicht hat und dann erst mal raus und 5 Kippen simultan mit einem Zug weggesaugt.

Naja, jetzt sitze ich hier und warte brav auf meinen Flug und spaziere im Internet herum.

Schöne Grüße aus Wien, wir hören uns wieder aus Rom.

6 comments:

Lupambulus Berolinen. said...

Boohh, wie absurd. Ist das nicht geradezu sittenwidrig?!

Benedetta said...

Uhmmm...:-( das ist doof. Aber wir sind alle bei Dir! :-)

Maria Magdalena said...

Du solltest aufhören, zu rauchen. Das beruhigt die Nerven (wenn man erst mal clean ist ...)

Tiberius said...

Zu diesem Geschäftsgebaren der Fluglinien gab es kürzlich ein Urteil in Deutschland. Die gängige Praxis, den Rückflug verfallen zu lassen, nachdem der Hinflug nicht angetreten wurde, gilt demnach als unstatthaft. Ich finde das Verhalten der Fluggesellschaften in diesem Fall bescheuert.

Anonymous said...

Lieber hw. Herr Alipius!

Ein ähnliches Erlebnis wie Sie hatte ein Wiener Rechtsanwalt (der hatte über Iberia gebucht), selbes Ergebnis. Nur - der gute Mann hat dann gleich geklagt, wegen Sittenwidrigkeit der entsprechenden Klausel. Das HG Wien hat ihm recht gegeben, dieses Wochenende erst war's in der Zeitung (in der "Wiener Zeitung" udT: "Wer die Suppe ausläßt, bekommt keinen Hauptgang"). Schaut so aus, als ob die Airlines sich diese Geschäftsbedingungen bald werden aufzeichnen können ...

Zwetschgerich

awrah said...

Du solltest das Rauchen aufhören! ;) Erst der Stress und dann noch Nikotin drauf ... Viel Spaß in Rom.