Monday, May 31, 2010

Bundespräsident Köhler...

... tritt zurück.

Grund: Die Unterstellung, er habe einen grundgesetzwidrigen Einsatz der Bundeswehr zur Sicherung von Wirtschaftsinteressen befürwortet, entbehre jeder Rechtfertigung. Sie zeuge von mangelndem Respekt für das Amt.

Köhler ist der erste Bundespräsident, der zurücktritt.

6 comments:

curioustraveller said...

Schade. Es gab den einen oder anderen Bundespräsidenten, der zum Rücktritt weit mehr Anlass gehabt hätte und es nicht gemacht hat.

Sir Thomas Morus said...

Auch ich finde es schade. Wieder jemand, dessen Aussagen von gewissen Leuten - ich denke absichtlich - falsch interpretiert worden sind. Es ist doch naheliegend, dass sich seine Äußerungen über die Handelswege auf Fälle wie den Einsatz gegen die Piraten vor Somalia beziehen. Horst Köhler ist übrigens nicht der erste Bundespräsident, der zurücktritt. Heinrich Lübke legte sein Amt zehn Wochen vor Ablauf seiner Amtszeit 1969 nieder.

tradi.nl said...

Horst Koehler schwamm gegen den mainstream. Im politisch korrekten Deutschland war er scheinbar nicht mehr tragbar.
Aus den Kommentaren hier in Nederland hoere ich, dass die Bundeskanzlerin ihn fallen liess wie eine heisse Kartoffel.
Ich bin entsetzt; was ist nur los in meiner alten Heimat.

DerSilberneLöffel said...

Die Kanzlerin ließ ihn wie eine heiße Kartoffel fallen? Im Protokoll steht er ÜBER der Kanzlerin.
So ist der deutsche Staat ganz oben aufgestellt:
1. Bundespräsident
2. Bundestagspräsident
3. Bundeskanzler(in)
4. Bundesratspräsident (und auch Stellvertreter des Bundespräsidenten)
5. Präsident des Bundesverfassungsgerichtes

feline said...

Es ist nicht Populär eine eigene Meinung zu haben und diese laut kund zu tun.
Da nimmt man schon mal gerne eine Aussage und deutet diese absichtlich falsch. Vielleicht war das, dass Tüpfelchen auf dem i.
Wo sind die Politiker mit eigenem Profilund eigenen Meinung unabhängig in der Verantwortung zum Bürger?
Ich habe den Eindruck das sich alle Politiker nach einer Weile nach dem Wind drehen.
Köhler ist herausgetreten. Vielleicht lernen unsere Politiker ja noch und nehmen Köhler zum Anlass mal über das eigenen Handeln nachzudenken....
(Die Hoffnung stirbt zuletzt...)

Veritas-Eternitas-Amor said...

Herr Köhler hat das gleiche Problem wie andere ehrliche Menschen. Eine eigene Meinung und Aussagen die wahr sind, aber nicht öffentlich gesagt werden dürfen. Da er kein Berufspolitiker (und damit offensichtlich nicht so verkommen wie diese ist), hat er einfach die Schn*** voll gehabt und hat deutlich gemacht - ihr könnt mich mal!