Wednesday, May 26, 2010

Iggit! Werdendes Leben!



Unabhängig von allen Pro-Life oder Pro-Choice fragen wüßte ich schon gerne mal, in was für einer Gesellschaft wir mittlerweile leben, wenn biologisch und wissenschaftlich korrekte Nachbildungen von Föten als "schockierend und abstoßend" empfunden werden.

Oh! Halt! Klar, ich hab's: Gemäß der "Man ersetze Trauma durch Drama"-Regel besteht hier natürlich die Gefahr einer "Traumatisierung" der Schulkinder...

Jill Stanek hat die ganze Geschichte (auf Englisch, wie auch das Video).

3 comments:

Ulrich said...

wäh! was ist denn das???
das war ich aber nie!!!

Eugenie Roth said...

... Aber das Theaterstück über verdrehte sexuelle Identitäten - wenn man da seine Kinder nicht hinschicken will, wird man eingesperrt ... Hmmm.

@ Ulrich: Wirklich? Denken Sie mal scharf nach, vielleicht können Sie sich doch noch daran erinnern ???

Ulrich said...

@Eugenie: Muss in einem früheren Leben gewesen sein ...