Monday, May 03, 2010

"Mediendarling"?

[UPDATE: Bin mittlerweile von einigen Lesern über die Natur dieses Forums informiert worden und entsprechend beruhigt. Offenbar habe ich eher einen Ritterschlag erhalten]

Elsa hat neulich diesen Begriff auf den Herrn Alipius bezogen, nachdem meine Wenigkeit kurz nach dem Interview in der Tagespost auch noch eine lobende Erwähnung in einem Artikel von Andreas Kaiser fand, der nun auf der Webseite der Kirchenzeitung Osnabrück einzusehen ist.

Als Gegengewicht möchte ich aber auch dieses am römsten-Bashing auf einer Seite, die sich mykath nennt, nicht verschweigen. Unter anderem liest man dort: "Eine Schande, dass so etwas Priester wird. Bei dem Gedanken wird mir übel."

mykath... Weiß irgendwer mehr über diesen Verein?

24 comments:

Yon said...

Screwtape hat einen Internetzugang??

Alipius said...

@ Yon: LOL!

Ulrich said...

a moron in a hurry, ahja, ...

Marcus, der mit dem C said...

Nun, ich finde es interessant, welche "Untertitel" sich die
dortigen Staff-Mitglieder anheften.

Die zugehörige Seite kath.de sieht nach einem auf Privatinitiative getrimmtem katholisch.de

Sitz Frankfurt, ein Jesuit als
Herausgeber und ne eigene GmbH&Co KG, da wurde von jemand Geld reingesteckt.

Ansonsten empfehle ich den Baum nachzuahmen aus Reinhard Mey's
Mein Achtel Lorbeerblatt

spero said...

Oh Mann, das Forum ist ja Realsatire in Reinkultur!
Ein Grossteil scheint zur "Mein Kopf gehoert mir"-Fraktion zu gehoeren, so nach dem Motto: "in meinen Kopf kommen keine fremden Argumente rein!"

Im Uebrigen, Alipius, muss ich dir mal sagen, dass es ja wohl ein Unding ist, dass du uns als Zoelibataerer etwas ueber Abtreibung erzaehlst! Und wehe du wagst nochmal etwas ueber bunte Klamotten zu sagen, du, der du nur schwarz-weiss traegst! ;-)

Alipius said...

@ Marcus: Ja, klar, die Untertitel sprechen natürlich schon Bände...

@ spero: Ich weiß... Und wenn es auch ein Leichtes wäre, jedes der dort vorgetragenen "Argumente" öffentlich zu zerpflücken, tu ich mir das nicht an. Auch meine Com-Box stößt an Grenzen. Außerdem bin ich davon überzeugt, daß "am römsten"-Leser die Geschichte auch selbst durchschauen...

AdG said...

ich bin jetzt auch raus aus mykath, mir reichts.

zwar würde ich eine zerpflückung toll finden, kann aber nachvollziehen, dass das so keinen Sinn hat, fruchtlose, sinnlose Arbeit ist.

Bis denne.

Wer nicht weiß, wer ich bin, (von den bekannten Lesern des Blogs, keine mybashler), darf sich gerne an atlan-da-gonozal bei web de wenden.

Florian said...

This makes me lol.

Soviel Blödsinn hab ich auf so wenigen Forenseiten auch noch nicht gelesen.

Lass Dir nicht ans Bein pinkeln. Ich frage mich, ob die dort nix besseres zu Tun haben, als sich gegenseitig beizupflichten, wie kacke Dein Blog wäre.

Und was lernen wir daraus: Man kann nicht alles sein - Mediendarling UND Forenliebling ;-)

Florian said...

Das hier finde ich dann aber doch eine Grenze überschritten:

"Dieser "Comic" ist ja noch unterirdischer als die homophoben Tiraden des angehenden Herrn Irregular-Onanisten."

http://www.mykath.de/index.php?showtopic=25174&st=25&p=1448952&#entry1448952

Dass man sich jetzt bei Katholens schon im Internet auch intern fertigmacht find ich echt prima. *würg*


Dann nutz ich gleich mal die Gelegenheit und danke Dir dafür, dass Du mir schon durch einige viele Deiner Blogbeiträge zu Denken gegeben hast, im positiven Sinne. Und auch einiges an meinem Kirchenbild zurechtgerückt hast. [War nämlich auch mal ein *böse, böse Amtskirche*-Typ mit allem was dazugehört...]
Merci dafür!

Alipius said...

@ AdG: Wow! Danke für die Solidarität!

@ Florian: Ja, wie ich ja schon vor zwei Tagen schrieb: Ich kenne mich in der Foren-Szene überhapt nicht aus und war, als ich den Thread auf mykath fand, einfach überrascht über das, was von Dir ja schon beim Namen genannt wurde :-)

AdG said...

@Flo: Foren können auch toll sein. Dazu gab es doch gerade erst einen Beitrag, wo in den Kommentaren über den mybash-fork kreuzgang und den fork hiervon diskutiert wurde.

Benita said...

Ist glaub' ich das gemeinsame Forum von WsK, "Fraueninitiative Lila Stola", "Greise für eine Kirche der Zukunft" und Stiftung Weltethos. Zumindest klingt es so. Wirklich nette Herrschaften, die sich da rumtreiben...

Johannes said...

Dummheit ist leider wirksam...
Unumwundene Solidarität meinerseits.

Alipius said...

@ Florian (zu Deinem zweiten Kommentar): Erstmal "gern geschehen!", freut mich immer zu hören, wenn meine Arbeit bescheidene Früchte trägt.
Zweitens: "Dass man sich jetzt bei Katholens schon im Internet auch intern fertigmacht..." Den "Katholens"-Beweis haben diese Leute natürlich noch zu erbringen, speziell angesichts des von Dir beigefügten Zitats ("Irregular-Onanisten"). Kreuz.net, ick hör dir trapsen...

@ Johannes: Danke!

AdG said...

@Florian @Alipius: Epicureus ist kein Katholik (mehr). Früher hatte er, IIRC, ebenfalls eine Regenbogenfahne als Avatar.

AdG said...

@Benita: Haste ziemlich recht. Auch wenn es tatsächlich ein paar Fundi-Katholiken gibt ...
Jetzt einen weniger.

Pro Spe Salutis said...

Die teils unter logischer (Über-) Anstrengung geführte Diskussion um Sinn und Hintersinn der Robusta-Comics erinnert mich an eine Szene aus dem Film "Club der toten Dichter": Da sollte, wenn ich mich recht erinnere, der Poesiewert eines Textes mit Hilfe eines Koordinatensystems ermittelt werden.

Einen Alipius muß dies alles aber wenig kratzen ...

Alipius said...

@ P.S.S.: Tut's auch nicht. Es gibt Leser, an denen mir liegt und auf die ich viel Wert lege und solche, auf die ich dann auch verzichten kann.

Bene said...

Bei my"kath" tobt sich der Hass auf alles Katholische aus. Die anwesenden Katholiken spielen das Spiel der dort zahlreicher(?) anwesenden Atheisten mit, denen die Beiträge der Katholiken lediglich zur persönlichen Bespaßung dienen.

Dem Großteil der dortigen Katholiken wiederum ist alles recht: Nur Konservative, die sind Abschaum. Das ist völlig klar. Da gibt es auch kein Argumentieren. Spätestens wenn unpassende Argumente kommen wird auf der ad-hominem-Schiene weitergearbeitet, und auf der gilt dann wieder: Konservative sind Abschaum.

Johannes said...

Jesuitenmafia (kath.de) Scheiß drauf. (Ich hab heut mal wieder meinen Apoopamotzetag)

Rubens Rübenlese said...

gut gelaufen mit Tagespost etc...so bin ich überhaupt hierhergekommen, noch bei dem ersten schwachsinnigen Artikel ward mein Interesse geweckt.

Mcp said...

Ich schließe mich dem Johannes an, würde es nur etwas vornehmer formulieren: Es gibt zu viele Katholiken die den Zeitgeist mit dem Heiligen Geist verwechseln. Die bedürfen, ob ihres Irrtums, echt katholischer "Aufklärung" à la Alipius. Die Jesuiten haben die bitter nötig. :)

Alipius said...

@ Bene: Danke für die Info!

@ Johannes: "Apoopamotzetag" => Gibt's darauf schon ein Copyright?

@ Rubens Rübenlese: Dann "herzlich willkommen!"

@ Mcp: D'accord und schön mal wieder von Dir zu hören!

Anonymous said...

Auch wenn es etwas spät ist, möchte ich gerne noch was dazu beitragen: kath.de, zu dem das Forum mykath gehört, ist der Dinosaurier unter den privaten katholischen Internetseiten. Ich in erstmals im Jahr 2000 auf kath.de gestoßen und da existierte kath.de schon länger. Nach Selbstaufkunft der Site schon seit 1995. kath.net gibt es erst seit 2001.

Bereits von Anfang an gab es dort das Forum. Ich lernte es im Jahr 2000-2002 kennen. Das war aber damals noch anders, wahrscheinlich weil es außer kath.de nur wenig gab. Damals war das Forum ein Treffpunkt unterschiedlichster Geister - liberale Katholiken unterschiedlichster Coleur, Alte-Messe-Fans, Medjugorje-Begeisterte, Agnostiker, Atheisten, orthodoxe Juden - alles konnte man dort treffen. Die Diskussionen waren entsprechen vielseitig, trotz der internetüblichen Entgleisungen zahlreicher Trolle.

Ich habe in den letzten Jahren gelegentlich im Forum von kath.de vorbeigeschaut. Das ist nicht mehr das, was es einst war. Heute ist es wirklich einseitig und besch... Aber zu seiner Blüte vor 10 Jahren war es der Treffpunkt für alle Richtungen im katholischen Internet.