Saturday, May 15, 2010

"Kindheit...?"


"... Mami sagt ich verliere den Wettbewerb, wenn ich über so etwas nachdenke."

Klar, auch ich hatte als Bub einen ziemlich ausgeprägten Sinn für Wettbewerb. Auch ich habe beim Sport lieber gewonnen als verloren. Auch ich gehörte in der Schule lieber zu den Guten. Auch ich war stolz, wenn ich von Erwachsenen gelobt oder von gleichaltrigen Mädels angeschwärmt wurde.


Aber "Child Beauty Pageants"...?


Willkommen in der Krypta totgeschminkter Kinderherzen!









Gott, die armen Würmchen...

Warum - grade in der heutigen Zeit und vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte über Ihr-wißt-schon-was - so etwas nicht schlicht und einfach verboten wird, ist mir wirklich schleierhaft.

Tim Buton oder Wes Craven mögen sich vielleicht von solchen Bildern zu neuen Filmen inspirieren lassen. Und auch ich bin überzeugt, daß diese Mädels ohne die Tünche und ohne dieses Lächeln aus dem schwarzen Loch aufgezwungener Träume wie Menschen aussehen könnten.

11 comments:

Raphaela said...

*würg*

Kindesmißbrauch der etwas anderen Art ist sowas.

simon said...

O Gott, wie krank ist d a s denn!!!
Die armen Kinder! Danke, ich bin bedient. Dem Nächsten, der mir was vom Kindesmissbrauch durch die böse, böse Kirche erzählt, haue ich eine rein. Und bereue es nicht.

Johannes said...

Tin grin nennt man das. Aber abgesehen davon, meine Enkeltöchter finden das gaaaaaaanz toll, und wollen auch so schöne Kleider haben.

U.I.O.G.D. said...

da gibt es einen tolle Komödie zum Thema: Little Miss Sunshine!

Sarah said...

Ähm da kann ich ja doch eher berühigt sein, dass mein Mann unserer Tochter die Manuel Neuer Ausrüstung geschenkt hat (und diese sich so darüber gefreut hat, dass sie das Trickot direkt in die Schule anziehen wollte.....diese Püppchen können einem echt leid tun, wenn Mädchen sich als Prinzessinnen verkleiden wollen ist das normal, aber das hier ist ja gedrillt....

kalliopevorleserin said...

Da werden Kinder auf sexy Kulleraugen und Willigkeit dressiert - widerlich, aber ganz offengestanden nicht neu. Womit ich nicht abwiegeln will, verboten gehört so was - aber dazu müßte eine Mehrheit von Politikern und Richtern begreifen, wie ekelhaft das ist. Richter und Politiker sind aber kaum geschmackvoller und klüger als der Durchschnitt der Bevölkerung; es wird auch unter ihnen eine Mehrzahl geben, die das ganz herzallerliebst findet.

Benedetta said...

Soweit ich weiß, ist das nur in Ami-Land möglich. Hier könnte sich sowas gar nicht durchsetzen.

kalliopevorleserin said...

Es gab in Deutschland immerhin acht Jahre lang die "Mini Playback Show", bei der Kinder auf ähnlich groteske Weise aufgedonnert und zum Hinternwackeln animiert wurden.

Alipius said...

Stimmt! Das hatte ich schon total verdrängt!

Eugenie Roth said...

@ U. I. O. G. D.
... die Buchstabenkombination kommt mir so verdächtig bekannt vor ... woher nur? ...

.U. said...

Falls du es noch liest, Eugenie:

Ut in omnibus glorificatur Deus: Damit in allem Gott verherrlicht werde.