Saturday, December 05, 2009

Was'n Wetter!

Das soll Dezember sein? Okay, es ist nicht eben tropisch warm, aber über Rom herrscht heute wolkenloser, blauer Himmel. Und so lange man nicht im Schatten steht, ist's auch temperaturmäßig ganz angenehm. Grund genug für einen Spaziergang. Hier die Bilder:

Zuerst ging's rauf zum Quirinal. Auf dem Weg dorthin fand ich diesen leise plätschernden Brunnen am Fuße einer Treppe.


Vom Vorplatz des alten Papstpalastes kann man bis zum Petersdom hinübersehen.


Als ich das sah, mußte ich spontan an Louis de Funes denken...


Der Obelisk auf dem Quirinalsplatz


Weiter ging's die Via del Quirinale entlang und dann links rein in die Via delle Quattro Fontane, welche an der Piazza Barberini in die Via Sistina übergeht, welche wiederum bis zur Piazza Trinita dei Monti führt.


Das hier ist schon die Via Sistina.


Wenn man sich auf der Via Sistina mal umdreht, sieht man am Horizont (hier kaum noch zu erkennen) den Turm von S. Maria Maggiore.


Am Ende der via Sistina gibt's diesen hübschen Straßenwinkel. Hier liegt auch das Hotel Hassler. Die bieten an Heiligabend ein Menü für schlanke 800 Euro (exklusive Weine!) an. Das ist dann wahrscheinlich so Präpositionsfraß: Rotkehlchenzungen an Dingo-Parfait, Haifischflossennester auf Trüffelschaum, Medaillons vom Kobe-Rind in der Amethyst-Kruste etc. 800 Tacken für EIN Menü? Da geh ich lieber 20 Mal (mindestens) in eines meiner Lieblingsrestaurants (und esse immer noch hervorragend.. UND werde auch satt!).


Von da oben hat man...


... einen ganz netten Ausblick.


Noch'n Obelisk. In der Kirche war ich natürlich auch, aber da war's so proppenvoll, daß Photos einfach nicht gingen. Überall hatte ich Köpfe und Hände und Füße im Bild.


Auf der Spanischen Treppe war schwer was los...


... und über allem Gewusel thront die Trinita dei Monti.

Auf dem Rückweg bin ich dann an der Fontana di Trevi...


... an der Gregoriana...


... und am Campidoglio vorbeispaziert.


So blau kann Dezember sein!

8 comments:

Anonymous said...

Vielen Dank für die blauen Impressionen - da kann man neidisch werden. Immerhin hat es sich hier ein wenig gebessert.
Beste Grüße und einen schönen 2. Advent
G.

maternus said...

A proposito gutes Essen: das letzte Bild zeigt, soweit ich das erkenne, die Piazza di Campitelli. Auf der linken Seite hinten links ist ein schönes, kleines, nicht ganz so teures Ristorante namens "Vecchia Roma". Im Sommer sitzt man wunderschön draußen, im Winter sind die Räumlichkeiten, viel Stuck, dolle Fresken, sehr beeindruckend.

(Aber wenn ich schon mal da bin, geh ich sowieso viel lieber ein paar Schritte weiter zur Piazza Margana in die Taverna degli Amici)

Alipius said...

Danke für den Tip!

Ja, das Restaurant kenne ich. Ich hab auch in einem Artikel vom Mai schon mal drüber berichtet. In dem Artikel gibt's auch noch andere Restaurant-Tips zu lesen.

Die Taverna degli Amici kenne ich allerdings noch nicht. Werd' ich mal antesten!

Stanislaus said...

Ach Mann!!! Ich will da auch wieder hin!!!

Stegi said...

Wusste gar nicht, dass die Studenten sich heutzutage schon in Restaurants tummeln...

Alipius said...

In die Restaurants gehe ich nicht als Student, sondern als Kanoniker des Augustiner-Chorherrenstifts Klosterneuburg ;-D

Stegi said...

Ich wusste gar nicht, dass sich Kanoniker des Augustiner-Chorherrenstifts Klosterneuburg heutzutage schon in Restaurants tummeln...

Alipius said...

"Tummeln" ist auch ein wenig übertrieben. Aber vereinzelt sollen schon welche gesichtet worden sein...