Thursday, December 17, 2009

Ich bleibe heute mal...

... im Vatikan und bei seiner verflossenen Pracht, so rein posting-technisch. Ich habe nämlich noch ein interessantes Bild gefunden:




Juni 1963: Die Kardinäle erweisen dem neu gewählten Papst, Paul VI, ihre Ehrerbietung in der Sixtinischen Kapelle. Jetzt hat mein Auge unten links ein Kardinalstischlein erspäht, auf dem kein Birett liegt (das Vierte von unten, um genau zu sein). Holmes-mäßig schließe ich daraus, daß dies unter Umständen der Platz gewesen sein könnte, auf dem am Vortage Kardinal Montini für zwei Sekunden das Herz stillstand, als er seinen Namen hörte. Ich bin kein so einhundertprozentiger Kenner dieser Zeremonien, daher meine Frage an die informierte Leserschaft: Weiß da jemand Genaueres? Blieb bei dieser Zeremonie der Platz des neuen Papstes frei? Oder war da nur einem Kardinal etwas blümerant und er blieb dem Trubel fern?

5 comments:

Anonymous said...

Schon mal an den unierten Cardinal gedacht? Galero Ja Birett Nein ;-)

Alipius said...

Nicht schlecht!

Benedictus said...

Die haben dort doch sicher nach den liturgischen Präzedenzregeln Platz genommen, oder? Montini war Kardinalpriester, allerdings erst von Johannes XXIII. ernannt. Dennoch will mir das etwas weit hinten erscheinen. So groß war das Kollegium damals ja noch nicht.

Marcus, der mit dem C said...

Tja, was würde ich ohne diese Seite machen: Liste der Konklaveteilnehmer

Meiner Bildzählung nach ist der leere Platz der zwanzigste auf der linken Seite, Card. Montini der siebenunddreißigste auf der Liste. Beim Obersten auf der linken Seite bin ich mir nicht sicher, ob das, was er trägt, tatsächlich Kardinalsrot ist(könnte ein Sekretär des Kollegiums oder so sein. 19 mal zwo ist 38, das haut doch in etwa hin, oder etwa nicht?

Anonymous said...

Das Kollegium hatte damals, nach meiner nicht nachgeprüften Erinnerung, ca. 85 Mitglieder. In einem alten Band (Jahrhundertwende) habe ich noch die Regel erwähnt gefunden, daß die Throne der vom verstorbenen Papst kreierten Kardinäle in violett gehalten waren, die Throne der Kardinäle, die vom Vorgänger des Verstorbenen ernannt waren, in Grün. Das ist offenbar hier nicht mehr der Fall. Die Präzedenz war, soweit ich weiß, recht kompliziert. Die Kardinäle saßen nach Ordines (Kardinalbischöfe, Kardinalpriester, Kardinaldiakone) und innerhalb der Ordines nach Kardinalsjahren geordnet. Der jünste Kardinalpriester und der jüngste Kardinaldialkon saßen jedenfalls bei der Türe. Montini war, glaube ich, Papst Roncallis "prima creatura", dh, der erste Kardinal, den Johannes ernannt hatte. Da hätte er dann schon ein bißle weiter oben sitzen müssen, meine ich. Aber ein Stündchen mit dem damaligen "Annuario Pontificio" kann die Frage schon aufklären ... Man sieht auch deutlich zumindest zwei Ordenskardinäle, die keine rote Cappa Magna tragen, sondern, wie eben bis 1969 vorgeschrieben, die Cappa in den Hauptfarben des Ordenshabits.

Zwetschgerich