Sunday, October 18, 2009

Neu! Jetzt auch (wieder) im Petersdom!


Heute wurde von Kurien-Erzbischof Raymond Burke um 10:00 Uhr in der Sakramentskapelle des Petersdomes zum ersten Mal seit 40 Jahren wieder ein Pontifikalamt im Tridentinischen Ritus gefeiert.

Ich konnte leider nicht anwesend sein, da ich bei uns im Haus Verpflichtungen hatte. Augenzeugenberichten zufolge platzte der Raum aus allen Nähten. Viele wohnten noch von außerhalb der Kapelle der Messe bei. Es sollen auch auffallend viele Männer unter den Gläubigen gewesen sein.

Das ist eine Geschichte, die mir eh immer Kopfzerbrechen bereitet. Ich war in Rom jetzt so ungefähr ein Dutzend Mal bei einer tridentinischen Messe und es waren (Hand auf's Herz) jedes Mal über 50% Männer anwesend. Und die meisten lagen altersmäßig zwischen 20 und 50. Mir fallen da immer die Worte von Kardinal Heenan ein, die er 1967 nach einer "Aufführung" der neuen Messe an die Bischofssynode in Rom richtete:
    "Daheim sind es nicht nur Frauen und Kinder, sondern auch Familienväter und junge Männer, die regelmäßig zur Messe kommen. Wenn wir ihnen die Art von Zeremonie anbieten, die wir gestern in der sixtinischen Kapelle sahen, so bliebe uns bald nur eine Gemeinde, die größtenteils aus Frauen und Kindern besteht."
Wenn ich auch sagen muß, daß mir zumindest bei den Sonntagsmessen in Klosterneuburg der Männeranteil im Vergleich zu mir bekannten Pfarren in Deutschland eher hoch vorkommt, so ist es doch nicht ganz verkehrt, daß Frauen und Kinder kirchenweit betrachtet den Löwenanteil der Meßbesucher darstellen. Vielleicht wäre ein wenig mehr Mysterium und Ehrfurcht und ein bißchen weniger "Mitmachgottesdienst mit Pille-Palle, Töfte & Co." ja nicht ganz unangebracht (geht ja auch im Novus Ordo), vor allem im Hinblick auf den Priesternachwuchs.

2 comments:

Stegi said...

Wo geht man in Rom derzeit zur "Alten Messe" hin? Ich hab gehört, die Location hat sich geändert?

Alipius said...

Santissima Trinità dei Pellegrini (FSSP) oder Gesù e Maria al Corso (ICRSP).