Sunday, March 01, 2009

Auch die Deutschen hatten's drauf...


Wer erinnert sich noch daran?

The Jeremy Days - Rome wasn't build in a day, von ihrem 1988er Debut-Album. Für mich einer der besten Songs, der je von einer "Deutschen Britpop-Band" geschrieben wurde. Könnte man lässig auf Lloyd Cole's zweiten Longplayer Easy Pieces packen. Und das Stück fiele wahrscheinlich immer noch positiv auf. The Jeremy Days waren - ebenso wie die Nationalgalerie - immer eine Band, der ich Erfolg auch in UK oder US zugetraut hätte.

3 comments:

Elsa said...

War von denen nicht auch dieses geniale Are you inventive? (Oder wie auch immer es hieß)?

Alipius said...

Ganz genau!

Volker said...

Und natürlich "Brand new toy"! Das einzige Lied, das ich von den Jungs gekannt habe. Denn ich war damals - ich gestehe es - fast ausschließlich auf Klassiktrip, so dass vieles an mir vorbeigerauscht ist.
Du holst wirklich immer wieder die Achtziger-Jahre-Perlen aus Deinen Chorherrenschatullen, Alipius. Merci. Beim Anhören von Bands wie Jeremy Day muss man sich wirklich nicht für dieses Jahrzehnt schämen - musikalisch nicht und (clip-)ästhetisch auch nicht.