Saturday, October 11, 2008

Jörg Haider ist tot...

... und was mir dazu spontan einfällt sind zwei Dinge:
  • Kärnten, das erste österreichische Bundesland, das ich bereiste und gut kennenlernte. Es ist schön dort und das wird es wohl auch ohne Jörg Haider bleiben.

  • Die sogenannten EU-Sanktionen gegen Österreich aus dem Jahr 2000. Was ist eigentlich genau eine Demokratie? Ist es eine Staatsform, in der von vorneherein nur Parteien zur Wahl stehen, die verfassungskonform sind? Wenn ja, wie kam es dann zu den Sanktionen? Oder ist es eine Staatsform, in der es zwar eine Verfassung gibt, es aber keine Probleme bereitet diese unbemerkt zu um- oder unterwandern, bis dann erst nach einer Wahl plötzlich ganz Europa so tut, als hörte es "FPÖ" zum ersten Mal?

3 comments:

Anonymous said...

Wer glaubt, dass wir noch in einer Demokratie leben oder dass die EU inzwischen auch nur im geringsten mit etwas wie Demokratie zu tun hätte, ist im Zeitalter des Internet selbst schuld!

Alipius said...

Naja, das Internet ist ja nun alles andere als eine zuverlässige Informationsquelle. Pop-Panikmache im Stil von "Zeitgeist - Addendum" oder "Die Nazis und die Jesuiten" oder "9/11: Die ganze Wahrheit" oder "Hilfe, wir werden alle verarscht" mag ganz nett sein, wenn man ein exklusives Grüppchen von Verschwörungstheoretikern um sich scharen will. Aber unterm Strich vertraue auch ich nur den Lügen, die ich selbst veröffentliche :-D

Anonymous said...

Unter der Schwarz - Blauen Regierung wurde Ö weder zum Reich des Bösen noch hat diese Regierung die Panikmache der politisch korrekten Gutmenschen erfüllt. In Ö gab es mW keine brennenden Asylantenheime oder gewalttätige Unruhen, wie sie beispielsweise von den Bewohnern franz. Vorstädte initiiert wurden. - Die Sanktionen gegen Ö waren im Ergebnis völlig überzogen (http://de.wikipedia.org/wiki/ Weisenbericht). Zu Jörg Haider: man muss seine Standpunkte weder gutgeheißen noch geteilt haben, um seine Gabe, auf die Menschen einzugehen und sie zu bewegen anzuerkennen (dies konnte in Ö zuletzt nur Bruno Kreisky). HGr PeterStein