Friday, September 12, 2008

Viel-zu-Kurzurlaub

Ich war mit Herrn Daniel von Montag bis Donnertag in Bamberg. Wir wollten nach der ewigen Profeß für ein paar Tage irgendwohin. Ich hatte Bamberg vorgeschlagen. Daniel kannte die Stadt noch nicht, wollte sie aber unbedingt kennenlernen, entweder, weil ich ihn im Laufe der letzten vier Jahre so neugierig gemacht habe, oder weil er einfach wollte, daß der Herr Alipius jetzt mal endlich die Brotluke zumacht so von wegen "Schönste Stadt Deutschlands, mindestens!"

Fast fünf Jahre war ich nicht in Bamberg, also war das Wiedersehen beinahe schon sowas wie tränenfeucht. Und ich habe auch erst in den viel zu kuren drei Tagen gemerkt, daß mir die Stadt wirklich ein wenig gefehlt hat. Also habe ich beschlossen, künftig vielleicht wieder meinen alten Rhythmus aufzunehmen und - wenn's geht - einmal pro Jahr drei oder vier Tage in meiner immer noch mit uneinholbarem Vorsprung auf Platz eins liegenden Lieblingsstadt zu verbringen.

Daniel war auch sehr beeindruckt. Nicht nur von der Stadt Bamberg und dem reizenden fränkischen Umland, sondern auch von der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen und von Deutschlands schönstem Schloß, der Barockpraline Weißenstein in Pommersfelden.

Erste Photos gibts unten, Reisedetails und mehr Bilder vielleicht später, jetzt muß ich mich erst mal in Klosterneuburg wieder unauffällig in die Mischung kippen.

Alles Liebe,
Alipius

4 comments:

ElsaLaska said...

Hallo lieber alipius,
seit mindestens fünf Jahren sitze ich schon da und denke mir, ich sollte mir dringend mal Bamberg ansehen ... Ich bin mal gespannt, ob ich jetzt vielleicht die Biege kriege ...
Wunderschöne Fotos, hoffentlich gibt es noch mehr davon! Danke.

LG
Elsa

bee said...

Ja, Bamberg ist schön. Gibt wirklich schöne Ecken im "Süden". Wenn man so durch Bamber oder Baden-Baden schlendert, fällt einem erst auf, wie abgrundtiefhässlich der Großstadt-Waschbetonstyle ist.

doc mouse said...

Lieber Alipius, ich fahre auch mindestens einmal jährlich ins fränkische Rom, um mein altdeutsches Herzchen zu wärmen und kann dies auch nur jedem empfehlen. Wer wissen will, wie Deutschland vor dem Krieg einmal ausgesehen haben mag, kann sich dort an der ein oder anderen Stelle mal ein Bild machen. Mehr Bilder Bitte,
Dein doc Mouse

Conservare said...

Bamberg hat nur deswegen nicht so viele Bomben im 2. Weltkrieg abbekommen, weil die Heilige Kunigunde einen dichten Nebel über das Städtchen gelegt hat und die Bomber somit einfach ziellos abschießen mussten.

Schaut euch dahingehend mal Nürnberg an...