Sunday, June 14, 2009

Endspurt

So, jetzt melde ich mich nochmal kurz mit einer kleinen Bestandsaufnahme und den weiteren Sommerplänen, insofern sie sich auf am römsten auswirken.

Fünf von sechs Examen sind durch und bestanden. Mir ist diesbezüglich besonders deswegen zum Jubeln zumute, weil ich in einem Examen ("Die prophetischen Bücher des alten Testaments"), wo alle immer rumunken und sagen, daß der Professor so streng ist und nie die Bestnote verteile, tatsächlich eben jene Bestnote abgesahnt habe. Träller! Manchmal denk ich mir, es wäre doch nicht so übel gewesen, hätte ich als Abiturient schon geschnallt, daß ein wenig Lernen sich immer lohnt... Naja, so wie ich damals für meine Faulheit bestraft wurde (Keine Panik: Ich hab schon das Abi bestanden, nur halt nicht so richtig toll), werde ich jetzt eben für den Fleiß belohnt.

Übermorgen (Dienstag) habe ich das letzte Examen, eine mündliche Prüfung in den Kardinaltugenden Klugheit, Tapferkeit und Mäßigung. Die vierte Tugend im Bunde, Gerechtigkeit, wird im nächsten Semester in einem eigenen Kurs behandelt.

Also wird morgen nochmal ein strenger Büffeltag, am Dienstag werde ich nach dem Examen kurz durchhängen und dann mein Zimmer aufräumen und sommerputzen. Am Mittwoch verlasse ich dann gegen 11:00 Uhr das Haus und mache mich auf den Heimweg.

In Klosterneuburg stehen dann erst einmal einige Gäste an (auch Prominenz aus der Blogoezese (Ich schreib's jetzt doch so, sieht irgendwie katholischer aus mit dem "oe")). Auch die neuen Novizen werden nach und nach eintrudeln. Ich bin während der zweiten Juli-Hälfte in Deutschland, Familie, Freunde und Bamberg besuchen. Im August gibt es die Einkleidung der neuen Novizen und das Ablegen der kleinen und großen Professen. Im September haben wir dann ein internationales Chorherrentreffen in Mailand. Und Anfang Otktober geht's wieder zurück nach Rom, zum letzten Studienjahr.

Das wird komisch. Im nächsten Jahr muß ich wahrscheinlich alle drei Sekunden daran denken, daß ich all die jährlich wiederkehrenden Ereignisse und Feste in Rom dann für längere Zeit zum letzten Mal erleben werde. Nur noch einmal Erste Vesper des Ersten Adventssonntags im Petersdom. Nur noch einmal Fronleichnamsprozession vom Lateran nach St. Maria Maggiore. Nur noch einmal Thanksgiving-Party im North American College. Und grundsätzlich nur noch einmal "Wiedersehen" sagen und hoffen, daß es ein Wiedersehen gibt. Aber noch ist ja ein Jahr Zeit.

Ja, Blog-mäßig tut sich dann wieder etwas weniger. Ich werd' schon versuchen, hin und wieder mal "Tag" zu sagen und etwas zu schreiben. Ich nehm auch meine Kamera mit, also gibt's sicherlich ein paar Zuckerl aus Bamberg. Mal sehen. Die Quasi-Pause wird mir aber auch ganz gut tun, weil ich momentan blog-mäßig so'n bißchen ausgelaugt bin. Ich werd' natürlich trotzdem heimlich alle möglichen und unmöglichen 80er-Knaller sammeln, um Elsa beim Aufschlag zur nächsten Runde des "80ies-Ping-Pong" im Oktober ganz böse überraschen zu können... ** njäh-häh-häähhh **

Also, das war jetzt erstmal der Fahrplan. Ein offizielles "Sommertschüss" wird noch gepostet.

Schönen Rest-Sonntag Euch allen!

13 comments:

Raphaela said...

Na, dann herzliche Gratulation zur Bestnote, Kollar- und Beinbruch (oder so ähnlich) für die letzte Prüfung, und gute Heimreise!

Das mit dem blogtechnischen Ausgelaugtsein verstehe ich gut, hoffe aber trotzdem, daß sich im Sommer hin und wieder etwas auf "am römsten" tun wird. Für ausreichend Programm scheint ja gesorgt zu sein...!

Alipius said...

Danke!
Und: Klar, es wird schon ein wenig gebloggt im Sommer.

Stegi said...

Du könntest nächstes Jahr studienmäßig voll einne auf Versager machen- müsstest wiederholen und somit noch ein weiteres Jahr in Bella Roma bleiben.

Alipius said...

Führe mich nicht in Versuchung!

Plus: Ich hab' natürlich auch meinen Stolz... (auch, wenn ich ihn eigentlich nicht haben sollte...)

feline said...

Das mit dem auf "Versager" machen finde ich gut, denn ich lese diesen Blog gerne.
Ich gratuliere ebenfalls und wünsche eine schöne Ferienzeit mit vielen netten Begegnungen.

Alipius said...

Danke, feline!

Anonymous said...

Dazu kann ich nur schon einmal vorweg sagen: Schade. Mir wird "rom, römer, am römsten" fehlen, sehr sogar. Die erfrischenden, oft lustigen (aktuelles Beispiel: der Artikel über Fronleichnam in Linz), teilweise sogar recht bissigen Kommentare über verschieden Vorgänge in Rom und Weltkirche, die sehr interesanten Exkurse in die (barocke) Kunst und all dies, was so im Laufe eines Jahres hier gepostet wird, hat mir stets sehr gut gefallen. Es wird etwas fehlen, in der Blogozoese. Aber noch bleibt ja ein Jahr, ein bisschen Wehmut jedoch, schleicht sich schon jetzt ein.

Für das letzte Jahr in Rom wünsche ich jetzt schon mal, alles Liebe, alles Gute und vor allem Gottes Segen.

Johannes

Alipius said...

Herzlichen Dank, Johannes!

Stegi said...

Ist der Blogtitet "Am Klosterneuburgsten" eigentlich noch frei?

kalliopevorleserin said...

ex animo gratulor!
Übrigens: "mündliche Prüfung in den Kardinaltugenden Klugheit, Tapferkeit und Mäßigung"... das klingt einfach herrlich. Bei mir läuft diese Prüfung seit einigen Jahrzehnten, nicht mündlich, und ich bin leider nicht die Beste meines Jahrgangs. Abi hatte ich leichter und besser hinbekommen. *g*

Alipius said...

Du sagst es! Wenn man mal in die Summa des Thomas von Aquin eintaucht, dann merkt man erst, wie komplex das Thema "Tugenden" ist. Der hatte einen solchen Überblick, daß er die Tugenden wirklich fast wie eine zusammenarbeitende, gut geölte Maschinerie darstellt und einem sehr gut aufzeigt, wo die Fallstricke liegen. Ich bin jetzt nach dem Kurs auch erstmal einen Kopf kleiner...

Florian said...

Hab ich das jetzt wirklich richtig verstanden, dass nach deinem letzten Jahr in Rom hier Schicht im Schacht sein soll?

Dazu fällt mir das hier ein:

http://www.youtube.com/watch?v=0js1R-5qik0

Alipius said...

Florian: Ja, sorry, wenn ich aus Rom weggehe ist erstmal Schluß mit dem Geblogge. Muß aber nicht notwendigerweise für immer sein. Ich lasse "am römsten" auf jeden Fall online, für den Fall, daß ich die werte Leserschaft dort dann doch irgendwann weiter unterhalte oder auf ein neues Blog verlinke. Schau mer mal! Es gibt ja schon viele traditionsreiche Priesterblogs aus den USA, warum nicht auch mal einen aus Österreich...