Saturday, December 15, 2007

Alfons Maria Kardinal Stickler (1910-2007)

Vor zwei Tagen verstarb in Rom das älteste Mitglied des Kardinalskollegiums, der österreichische Salesianer Alfons Maria Stickler.

Geboren wurde er 1910 in Neunkirchen in Niederösterreich. Er legte 1928 in Wien die Ordensprofess bei den Salesianern Don Boscos ab, wurde im Jahre 1937 zum Priester geweiht und 1985 zum Kardinal ernannt. Seit 1984 leitete er das vatikanische Geheimarchiv. Er kümmerte sich eifrig um die Modernisierung der Vatikanischen Bibliothek und war unter anderem für den Bau des atomwaffensicheren Bunkers verantwortlich, in dem die bedeutesten Schätze dieser Bibliothek untergebracht sind.

Kardinal Stickler war konservativ, ein Befürworter des vorkonziliaren Meßritus und kein großer Freund des hierarchiekritischen österreichischen 'Kirchenvolksbegehren'. Er wird mit den Worten zitiert: "Das Aufbegehren richtet sich gegen den Papst und gegen das Wesen unseres Glaubens. Der Autorität des Lehramtes muß sich auch das Gewissen des Einzelnen unterordnen."



Seid so freundlich und sprecht ein Gebet für die Seele des Verstorbenen.

3 comments:

Stegi said...

War S.E. Stickler nun ein Befürworter des alten Messritus oder des Nuovo Ordo?

Stegi said...

Hallo Alipius,
ich bin es nochmal kurz, hab leider keine Emailadresse von Dir, deswegen schreib ichs Dir auf diesem Wege: Kann es sein, dass Deine Systemzeit auf Deinem Rechner komplett falsch ist??
Bei dem letzten Posting heisst es 12.27PM , nun- ich war nachmittags auf dem Blog, da konnte man nichts Neues sehen!?

Alipius said...

Ich weiß nur, daß Kardinal Stickler die alte Messe schon ganz gerne hatte. Das muß aber nicht heißen, daß er die neue Messe nicht auch gelesen hat.

Ich habe eine US-Zeitzone bei Blogger und war immer zu faul das zu ändern, weil ich dachte, daß eh niemand darauf achtet.

Willkommen in der Welt des Bloggens, übrigens!