Wednesday, November 15, 2006

Die positive Seite

Das gute an den zeitgenössischen Philosophen ist, daß einem Aristoteles und Plato und die anderen alten Jungs wie Plätzchenbacken vorkommen, wenn man erst einmal 5 Minuten Hegel, Feuerbach oder Kierkegaard gelesen hat.

2 comments:

Anonymous said...

Jaa, aber die einfachen Plätzchen ohne Zuckerguß schmecken immer noch am besten.

born bin bøsn said...

ja, aber Hans Richtscheid, der ist doch ein wirklich hervorragender zeitgenössischer Philosoph gewesen, insofern als dass er einem Lust am Philosohieren macht. Seine Bücher gibt es nur noch für wenig Geld bei Ebay oder mit viel Glück im Trödel. Er stammt aus dem Rheingau und betrieb sein Metier gern im Gespräch. Eines seiner Bücher heißt "Gespräche mit Sokrates". Sehr zu empfehlen. Danach hat man Appetit auf mehr. Also ist er quasi eine Art Antipasto ;-)