Tuesday, September 22, 2009

Morgennebel

Heute bin ich schon um 7:00 Uhr mit der Kamera rausgerannt, um schnell noch ein paar Bilder zu schießen von dem prächtigen Nebel, der mir seit einigen Tagen allmorgendlich große Freude bereitet.






Ich bin ja ein ziemlicher Nebel-Freund (außer, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin und in so einer Waschküche lande, daß ich das eigene Lenkrad nicht mehr sehen kann). Den bisher schönsten und unvergeßlichsten Nebel sah ich vor Jahren (circa frühe Neunziger) in Franken: Da machte ich mich im September bei Sonnenaufgang auf den Weg von Würzburg nach Bamberg. Auf der Landstraße gab es dann linker Hand ein großes Frühnebel-Feld, welches so eigenartig in der Luft hing, daß ich von den Bäumen, die es einschloß, nur die Kronen und ungefähr den unteren Meter des Stammes sah. Grandios!

6 comments:

Anonymous said...

S.g. Herr Alipius, mit Ihren Aufnahmen haben Sie die Stimmung wunderbar eingefangen. -- Mich selbst erinnert ein solcher Anblick an meine Kindertage in der Volksschule in der Klosterneuburger Albrechtsgasse, als wir Laub sammelten, um es unter Anleitung unserer Klassen- oder Religionslehrerin zu bemalen oder einfach "unbehandelt" auf das Papier aufzukleben. Die Bilder hingen wir dann an die Wände unserer Schulklasse. Unsere Schule hatte (Anfang der 70-iger noch) keine Zentralheizung. Daher musste unser Schulwart die Kohleöfen in den Klassen regelmäßig (auch in den Unterrichtsstunden) füttern. Zu dieser Zeit war der Schulhof oft auch von Nebel eingefangen. Als ich aus den Fenstern nach draußen blickte, hatte ich stets ein kindliches Gefühl von Geborgenheit in meiner Klassengemeinschaft. - Mit Ihren Bildern haben Sie diese schönen Erinnerungen und Gefühle wieder hervorgerufen. Danke. PeterStein

Alipius said...

Gern geschehen!

kalliopevorleserin said...

Das sind überaus schöne Bilder; auch ich liebe Frühnebel und kann ihn mitten in Berlin eher selten sehen.
Im Sommer war ich in Amöneburg und konnte dort fast jeden Morgen ein mit Nebel gefülltes Tal überblicken - ein zauberhafter Anblick.

Rosenkranz-Atelier said...

Wie schön!!! Vielen Dank für die Fotos!
Ich liebe die herbstlichen Nebel und die meisten meiner Verwandten und Bekannten halten mich deswegen für ein bisschen "unnormal";-)
Deswegen freut es mich um so mehr, auf Gleichgesinnte zu treffen.

dilettantus in interrete said...

Tja wir Niederrheiner!

kalliopevorleserin said...

Ich gelte auch als unnormal, aber nicht wegen der Sache mit den Frühnebeln. Das ist noch das Harmloseste.